Optik Bogorinski
Autohaus Iser
TSV Pfungstadt Handball Meister

Eine mühsame Revanche

Von • Montag 05 Feb 2018 • Kategorie: Aktive, Zwodd

Nach einer komfortablen 16:8-Halbzeitfühung hatte der TSV Pfungstadt II in der zweiten Hälfte deutlich mehr Mühe mit der TG Biblis, konnte aber am Ende mit 27:23 als Sieger von der Platte gehen und sich auf den vierten Platz der Bezirksliga A vorarbeiten.

Der 31:25-Auswärtserfolg in Rüsselsheim sorgte bei der Zwodd für Selbstvertrauen. Denn trotz einer keineswegs tadellosen Leistung und einem engen Spielstand über weite Strecken der Partie stabilisiert sich die Mannschaft von Trainer Sergej Rybakov unter Druck immer mehr. Gegen den nächsten Gegner, die TG Biblis, war das auch bitter nötig. Hatte man doch in der Hinrunde in Biblis mit 26:34 deutlich die Grenzen aufgezeigt bekommen. Die Gäste spielten bisher aber eine sehr wechselhafte Runde und hatten immer wieder mit personellen Sorgen zu kämpfen.

Entsprechend ging der TSV II mit Respekt, aber auch motiviert in die Partie. Und diese Motivation sollte sich von Beginn vor allem in der Abwehr zeigen. Gegen die großgewachsenen und körperlich überlegenen Gäste stand die TSV-Deckung aufmerksam und kompakt. Nur über die Außenpositionen ließ die Rybakov-Sieben zu viele torgefährliche Situationen zu und kassierte so unnötige Gegentore. Das größere Problem lag allerdings im Angriff. In der Offensive ging die Zwodd viel zu sorglos und unkonzentriert mit den zahlreichen Möglichkeiten um. So konnte sich der TSV II nach dem 4:4 in der 10. Spielminute mit drei Treffern in Serie auf 7:4 absetzen. Die Drei-Tore-Führung bracht allerdings keine Sicherheit. Im Gegenteil, Biblis gelang in der 19. Minute der Anschluss zum 9:8 und zwang Trainer Rybakov zur ersten Auszeit.

Das Time-Out und vor allem die Einwechslung von Torhüter Lukas Baumung sollten die beste Phase der Zwodd einleiten. Denn bis zur Pause vernagelte Lukas Baumung den eigenen Kasten und ließ keinen Treffer mehr zu. Diese Sicherheit übertrug sich auf den Pfungstädter Angriff, der jetzt sowohl durch Gegenstöße als auch durch bessere Abschlüsse im Positionsspiel den Vorsprung bis zur Pause auf 16:8 ausbauen konnte.

Die Pausenführung war komfortabel und deshalb warnte Trainer Rybakov die Mannschaft vor einer zu lockeren Einstellung im zweiten Durchgang. Doch trotz der guten Vorsätze in der Kabine trat genau das ein. Viel zu sorglos und unkonzentriert agierte der TSV II nach dem Wechsel. Im Angriff häuften sich technische Fehler und schlampige Abschlüsse. Diese Ballgewinne nutzte Biblis aus und fand mehr und mehr die Lücken in der TSV-Deckung. Auch die teils unnötigen Zeitstrafen trugen ihren Teil dazu bei, dass innerhalb einer Viertelstunde der Vorsprung auf drei Tore zusammenschmolz und es plötzlich 19:16 stand. Auch die zweite Auszeit auf Pfungstädter Seite brachte zunächst keine Besserung.

In dieser Phase spielte der Zwodd in die Karten, dass Einzelaktionen zum Torerfolg führten und Biblis wieder mehr Fehler machte. Drei Tore in Folge stellten den Spielstand in der 50. Minute auf 22:16 und sorgten so für etwas mehr Ruhe. Aber der TSV II fand nicht mehr zu der Sicherheit gegen Ende der ersten Halbzeit zurück, auch wenn die Führung nicht mehr unter vier Tore fallen sollte. Biblis fehlten die Mittel, um die Zwodd stärker unter Druck zu setzen und so brachten die Gastgeber den Vorsprung über die Zeit.

Mit 27:23 glückte zwar die Revanche für die Hinspielniederlage, aber überzeugen konnte der TSV II nur zwischen der 20. und 30. Minute. Beim Tabellennachbarn TV Büttelborn II werden zehn gute Minuten allein nicht ausreichen, um nach der Fastnachtspause etwas Zählbares mitnehmen zu können. Zwei Punkte wären aber enorm wichtig, um sich weiter in den oberen Tabellenregionen zu halten, denn den Siebten, TV Trebur, trennen nur zwei Punkte.

Für den TSV II spielten:

Tom Sommer, Lukas Baumung, Luka Omrcanin (8), Sven Städtler (3), Marc Ständner (1), Tanjo Bang, Robin Meise, Felix Meise (5/3), Nils Agte, Max Engelhardt, Niclas Büscher (2), Andre Mees, Philipp Ewald (1) und Marvin Stein (7)

Von Kai

ist Betreuer und Autor der 2. Mannschaft
Sende eine Mail an den Autor | Alle Beiträge von

Kommentare sind deaktiviert.

Pfungstädter Brauerei Autohaus Gandenberger Joker Reisen ImmBiomed Pizzeria Rosario in Pfungstadt. Pizzabäcker des Vertrauens. pixelpause. Handballcompany