Metzgerei Feldmann
TSV Pfungstadt Handball Meister

Trick 50:50 beim Ex-Club

Von • Samstag 27 Okt 2018 • Kategorie: Aktive, Erste

Nach der Enttäuschung am letzten Spieltag, galt heute die Devise: „Konzentrieren und den Trainer nicht blamieren.“ Für unseren Coach war das heutige Spiel das Highlight der Saison, da man bei seinem ehemaligen Verein antrat. Der Druck auf die Spieler war deutlich spürbar, da ein Sieg unbedingt nötig war, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Und leider begann die Partie genauso wie es manche befürchtet hatten, die Abwehr war, wie schon beim letzten Heimspiel kein Rückhalt und man kassierte viele einfache Tore. Die ersten Minuten des Spiels verschliefen die Jungs und man lag schnell mit 3 Toren hinten. Danach fingen wir an mitzuspielen und schafften den Ausgleich knappe 60 Sekunden nach dem 3:0 Rückstand. Die ganze Halbzeit lang stand die Abwehr nicht sicher und so kassierten die Pfungstädter ein Tor nach dem anderen. Immer wieder gab es Lücken für die Heimmannschaft, die in den ersten 30 Minuten ganze 20 Tore warf. Fehlende Konzentration in der Defensive und einige Zeitstrafen waren nur ein paar der Faktoren, die dazu führten, dass es zur Halbzeit 20:16 für die Heimmannschaft stand.

Nach der Pause war die Mannschaft wie ausgewechselt und man startete mit einem 5:0 Lauf in die zweite Hälfte. Der TSV gewann hinten die Bälle, machte sie im Angriff sicher rein und baute den Vorsprung immer weiter aus. Nach der vergeigten ersten Halbzeit, zeigten die Spieler endlich was sie auf dem Kasten haben und führten zwischenzeitlich mit sieben Toren. Der Sieg war ungefährdet und so konnte in den letzten Spielminuten nochmal durchgewechselt werden, was dazu führte dass man zum Schluss „nur“ mit 35:31 in Großwallstadt gewann.

Auch wenn heute eine starke Halbzeit ausreichte um das Spiel zu gewinnen, ist es fraglich ob die heute gezeigte Leistung gegen die TuSpo ausreichen wird. Nach dem dritten Auswärtssieg in Folge soll nun auch wieder ein Spiel daheim gewonnen werden. Mit dem Tabellenzweiten wartet am Sonntag eine schwere Aufgabe auf die Erst und wir hoffen alle auf zwei starke Hälften unserer Pfungstädter.

Für den TSV spielten: Max Damm (11/2), Michael Kübler (7),Marius Schulz (5), Tim Nothnagel (4), Yannik Hawelky (3), Sven Rinschen (2),Joschka Jankovic (1), Tim Rinschen (1), Premyslaw Jagla (1), Axel Baumeister,Ben Feldmann, Marvin Stein, Daniel Bartylak und Marcel Vetter.

Von Hendrik

ist Betreuer und Autor der 2. Mannschaft
Sende eine Mail an den Autor | Alle Beiträge von

Kommentare sind deaktiviert.

Pfungstädter Brauerei Handballcompany Autohaus Gandenberger Joker Reisen ImmBiomed Pizzeria Rosario in Pfungstadt. Pizzabäcker des Vertrauens.