Löwen Apotheke
Bierbörse Pfungstadt
TSV Pfungstadt Handball Meister

Ohne Durchschlagskraft und Stabilität

Von • Montag 05 Nov 2018 • Kategorie: Aktive, Zwodd

Im Nachbarschaftsduell – sowohl örtlich als auch tabellarisch – bei der TG Eberstadt musste sich der TSV Pfungstadt II am Samstagabend in der Hirtengrundhalle deutlich mit 25:33 (12:17) geschlagen geben.

Nach der vor allem im zweiten Durchgang starken Vorstellung gegen die HSG Dornheim/Groß-Gerau am vergangen Sonntag, die in einem verdienten 30:24-Erfolg mündete, konnte die Reserve des TSV Pfungstadt eigentlich mit einer positiven Grundstimmung in das Derby mit der TG Eberstadt gehen. Aber die zahlreichen Ausfälle überwiegend im Rückraum stellten die Mannschaft von Trainer Sergej Rybakov vor eine (zu) große Herausforderung.

Die Zwodd startete im Angriff mit zwei Kreisläufern in die Partie und versuchte so die fehlende Durchschlagskraft aus der zweiten Reihe zu kompensieren. Die Umstellung auf diese Angriffsvariante benötigte zunächst ein paar Anläufe, bevor der TSV II in der dritten Minute erstmals zum 1:2 traf. Danach fanden die Pfungstädter zunächst etwas besser ins Spiel und glichen nur zwei Minuten später zum 3:3 aus. Doch der personelle Mangel ließ sich nicht nur im Angriff mehr schlecht als recht kaschieren, denn auch die Deckung fand keine Stabilität. Eberstadt nutzte die Lücken in der TSV-Abwehr, um sich auf 6:3 abzusetzen (9. Minute) und in der Folge die Partie zu kontrollieren. Zwar bemühte sich die Zwodd den Anschluss zu halten, was auch bis zum 12:11 in der 22. Minute gelang, aber die Gastgeber profitierten von den technischen Fehlern und überhasteten Wurfversuchen der Zwodd und gingen so bis zum Pausenpfiff mit 17:12 in Führung.

Auch im zweiten Durchgang setzte sich das Bild aus Halbzeit eins fort. Der TSV II belohnte sich für den betriebenen Aufwand zu selten mit einem Torerfolg. Die Deckung offenbarte einfach zu viele Lücken, aber auch beide Torhüter bekamen zu selten eine Hand an den Ball. Die Verletzung von Mittelmann Niclas Büscher komplettierte dann die lange Liste der Ausfälle an diesem Abend. So setzte sich Eberstadt über 18:13 und 24:16 auf 29:19 ab (51. Minute) und entschied spätestens zu diesem Zeitpunkt die Begegnung. Vor allem Oliver Kohlmann sorgte mit feinen Einzelaktionen dafür, dass der Rückstand bis zum Abpfiff nicht weiter anwuchs und die Niederlage mit 25:33 noch halbwegs im Rahmen blieb. Für einen der wenigen Lichtblicke des Spiels sorgte auch Henning Schwab, der seine Sache im Rückraum trotz der schwierigen Umstände gut machte.

Nach dieser Derby-Niederlage und dem gleichzeitigen Erfolg der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden im Nachholspiel ebenfalls gegen Eberstadt, trennt den TSV Pfungstadt II und Weiterstadt nur noch ein Punkt. Im direkten Duell am kommenden Sonntag muss die Zwodd also unbedingt doppelte punkten, um den Abstand zum Tabellenende zu wahren.

Für den TSV II spielten:

Tom Sommer, Alexander Fröhlich, Christoph Drescher, Henning Schwab (2), Tanjo Bang, Robin Meise, Felix Meise (5/1), Lewin Sander, Nils Agte (2), Tim Harras, Max Engelhardt, Niclas Büscher (1), André Mees (5), und Oliver Kohlmann (10)

Spielfilm: 3:3, 6:4, 9:7, 12:10, 15:12, (17:12), 20:13, 22:16, 25:18, 28:19, 32:22, 33:25

Von Kai

Die Bilder zum Spiel (© Haza-Foto)

ist Betreuer und Autor der 2. Mannschaft
Sende eine Mail an den Autor | Alle Beiträge von

Kommentare sind deaktiviert.

Pfungstädter Brauerei Handballcompany Autohaus Gandenberger Joker Reisen ImmBiomed Pizzeria Rosario in Pfungstadt. Pizzabäcker des Vertrauens.