Welter Gartencenter
Löwen Apotheke
TSV Pfungstadt Handball Meister

Zum Schluss wird’s deutlich – Damen verlieren erneut

Von • Montag 11 Mrz 2019 • Kategorie: Aktive, Damen

Am vergangenen Samstag traten die TSV-Damen in heimischer Halle gegen den TV Langenselbold an. Keinesfalls sollte das Spiel enden, wie es in der Hinrunde passiert ist. Aufgrund der dünnen Personaldecke schwanden die Kräfte gegen Ende des Spiels und die Damen verloren mit 21:32 gegen den TV Langenselbold.

Die TSV-Damen starteten mit einer neuen Abwehrformation, um die Laufkreise der gefährlichen Rückraumrechten der Gäste zu verkleinern. Doch dadurch entstanden zu Beginn riesige Lücken auf der anderen Abwehrseite, und die Gäste schafften es immer wieder zu einfachen Toren zu kommen. Doch auch die TSV-Damen wussten zu kontern. Dies führte dazu, dass sich bis zur 13ten Minute (5:6) keine der beiden Mannschaften wirklich absetzen konnte. Wieder einmal, wie so häufig in der Saison, war es dann eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe gegen Eileen Kramer, die den TSV Pfungstadt ins Hintertreffen gerieten ließ. Die Gäste legten einen 5:0-Lauf hin. Die TSV-Damen lagen so zur 20. Spielminute bereits mit 5:11 im Hintertreffen. Lediglich um ein Tor konnten die Pfungstädterinnen den Abstand bis zur Halbzeitpause noch verkürzen.

Anna Heimsch in Aktion – © Haza-Foto

Trotz des 5-Tore-Rückstands war Trainerin Euler nicht mit allen Sachen unzufrieden. Dennoch sollte die Abwehr stabiler stehen und die Angriffe länger ausgespielt werden. Doch auch in der zweiten Halbzeit dümpelte das Spiel vor sich hin und die Mannschaften waren bis zur 45ten Minute erneut auf Augenhöhe – der Abstand unverändert, weiterhin waren die Gäste mit 5 Toren in Front (16:21). Doch ohne die zahlreichen Verletzten, die es auf Seiten der Gastgeber zu beklagen gibt, schwanden nach und nach die Kräfte. Die Gäste wussten dies zu nutzen und bauten in den letzten 15 Minuten ihren Vorsprung Tor um Tor aus. Mit hängenden Köpfen und dem Wissen, dass die Luft im Abstiegskampf immer dünner wird, nahmen die Pfungstädterinnen die am Ende doch deutliche 21:32 Niederlage zur Kenntnis.

Dennoch müssen die TSV-Damen in den nächsten Spielen weiter kämpfen um das ausgeschriebene Ziel „Klassenerhalt“ noch irgendwie erreichen zu können. Anpfiff zum nächsten Spiel bei der TuSpo Obernburg ist am 16.03.2019 um 18:15 Uhr in der V.-Ballmann-Halle.

Ein positives Ereignis gibt es dennoch zu verzeichnen – unsere Steffi Dannecker hat mit Ihrem Faustballteam die Deutsche Meistermannschaft gewonnen. Hierzu herzlichen Glückwunsch.

Für den TSV am Ball waren: Lucija Adamcevic und Lea Sonek im Tor, Alena Rämisch (7/4), Lejla Memisevic (4), Hannah Schäfer (3), Eileen Kramer (2), Anna Heimsch (2), Katharina Schlösser (1), Monika Verheugen (1), Christin Kastrau (1), Nina Hollube, Sina Hanst und Nadine Krämer

Von Alena

ist Betreuer und Autor unserer Website
Sende eine Mail an den Autor | Alle Beiträge von

Kommentare sind deaktiviert.

Pfungstädter Brauerei Handballcompany Autohaus Gandenberger Joker Reisen ImmBiomed Pizzeria Rosario in Pfungstadt. Pizzabäcker des Vertrauens.