Restaurant Hahn
Joker Reisen
TSV Pfungstadt Handball Meister

Die Talfahrt geht weiter – Damen verlieren auch in Siedelsbrunn

Von • Montag 18 Nov 2019 • Kategorie: Aktive, Damen

Am vergangenen Wochenende reisten die Pfungstädter Damen in den tiefsten Odenwald um das Spiel gegen die Siedelsbrunner Mädels zu bestreiten. Die Rückreise erfolgte jedoch erneut ohne Punkte in der eigenen Tasche, denn das Spiel ging mit 27:22 (13:13) verloren.

Das Spiel stand von Beginn an unter keinen guten Vorzeichen. Mit Hannah Schäfer und Katharina Schlösser fehlten zwei wichtige Spielerinnen und auch Sina Hanst und Jana Hanst waren schon vorab bei der zweiten Damen Mannschaft im Einsatz. Dass dann zum Spielbeginn auch noch die angesetzte Schiedsrichterin nicht erschienen war und das Spiel von einem heimischen Schiedsrichter geleitet wurde, passte zum Gesamtbild.

Nichts desto trotz und vor allem auch gerade deswegen wollten die Gäste das Spiel für sich entscheiden. Das Spiel begann ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich anfangs deutlich absetzen. Das 3:3 wurde jedoch besonders umjubelt, dann das erzielte Sabrina Rettig die nach langer Verletzungspause und aufgrund der Personalnot die Schnürsenkel noch einmal schnürte. Fehlpässe, technische Fehler und mehrfache Fehlwürfe seitens der Pfungstädterinnen luden die Gastgeberinnen zum Ausbau des Vorsprungs ein. Der höchste Vorsprung in Halbzeit eins gelang den Siedelsbrunner Damen in der 19. Minute beim Spielstand von 10:7. Doch die TSV-Damen ließen sich davon nicht beirren und erkämpften sich bis zur Halbzeitpause ein Unentschieden.

In der zweiten Halbzeit stellten die Gastgeberinnen nun Ihre Deckung um und nahmen Alena Rämisch kurz weg. Die ersten 8 Minuten sollte diese Umstellung für keine Probleme auf Seiten der Pfungstädterinnen sorgen. Nach einer sehr früh genommenen Auszeit des Gästetrainers, beim Spielstand von 16:16, kam ein Bruch ins Pfungstädter Spiel. Überhastete und unpräzise Anspiele sorgten dafür, dass die Siedelsbrunner Damen einen 4:0-Lauf aufs Parkett legen konnten. Doch auch hier konnte der Kampfgeist noch einmal geweckt werden und die Pfungstädter Damen kämpften sich bis ein Tor heran (21:20). Doch drei sehr harte Zeitstrafen (46. und zweimal 53. Minute) erschwerten die weitere Aufholjagd, sodass am Ende die Damen aus Siedelsbrunn die zwei Punkte bejubeln konnten.

Das nächste Spiel der Pfungstädter Damen findet am 23.11.2019 um 18:00 Uhr in der Dr.-Horst-Schmidt-Halle in Egelsbach statt.

Für den TSV am Ball waren: Jana Hanst im Tor, Alena Rämisch (10/4), Celine Meise (5), Sabrina Rettig (4), Anna Marie Heimsch (2), Eileen Kramer (1), Sarah Denefleh, Caroline Bauer, Marina Wübbels, Sina Hanst und Christin Kastrau

Von Alena

Mehr über: , , , , , , , , , ,

ist Teil des Team im neuen Vorstand. Zusätzlich auch noch Betreuer und Autor unserer Website.
Sende eine Mail an den Autor | Alle Beiträge von

Kommentare sind deaktiviert.

Pfungstädter Brauerei Handballcompany Autohaus Gandenberger Joker Reisen Optik Bogorinski Pizzeria Rosario in Pfungstadt. Pizzabäcker des Vertrauens. Jump Fitness Raumausstattung Wenner